Beitrag aus dem Bersenbrücker Kreisblatt vom 27.02.2019

Bericht Sigrid Schüler-Juckenack

„Die Verwaltung der Samtgemeinde Bersenbrück möchte ihr Energiemanagement auf eine moderne Basis stellen. Das erklärte Reinhold Heidemann, Leiter Fachdienst III der Samtgemeinde, auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen und Straßen der Samtgemeinde Bersenbrück.

Von der Firma RED KILOWATT Energiemanagement GmbH liege über die Hase Energie ein Angebot vor, so Heidemann im Bericht der Verwaltung. Die Firma biete Lösungen an, mit denen Liegenschaftsdaten schnell erfasst und auch in Vergleich zueinander gesetzt werden können, ohne dass eine händische Übertragung der Daten notwendig sei. Die Nutzung der Daten, die bereits vorliegen, sei dadurch wesentlich vereinfacht. Heidemann rechnet mit Kosten für die Umstellung von 23000 Euro, wovon rund 5000 Euro als Fördermittel beantragt werden sollen. Der Ausschussvorsitzende Markus Frerker sagte Heidemann zu, dass der Ausschuss die Pläne der Verwaltung unterstützen wolle.“

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.